regionatur in der Schule

Grundsätzliche Bemerkung

Natur und Landschaft der Region Basel ist ein Projekt für die breite Öffentlichkeit. Mit «regionatur in der Schule» und den didaktischen Handreichungen und Exkursionen sollen den Lehrpersonen sowie den Schülerinnen und Schülern ein einfacher Zugang zum Inhalt von regionatur.ch ermöglicht werden. Die Auswahl der Themen und deren Inhalt sollen als Anregung für die Lehrpersonen für eine weiterführende, vertiefte Verwendung von regionatur.ch dienen. Sie ist beispielhaft gedacht und beinhaltet in keiner Weise einen Anspruch auf Vollständigkeit.

Gerne nehmen wir Anregungen und Feedback unter info@regionatur.ch entgegen.

Aufbau der Rubrik Schulen

Ein einfacher Grundlagentext stellt die sechs Themen Wasser, Landwirtschaft, Wald, Siedlung, «Von A nach B» und «Natur im Wandel der Zeit» vor. Eine spezielle Bildgalerie ermöglicht den visuellen Zugang zur Thematik. Weiter wird auf geeignete Module zur Thematik hingewiesen (Querverweise auf passende Module).

Eine nach Schulstufen getrennte Sammlung von Aufgaben zur gegebenen Thematik soll einerseits als Anregung für die Lehrpersonen und andererseits als Aufgabenstellung für die Schülerinnen und Schülern dienen.Ein Glossar erklärt wichtige verwendete Begriffe, welche nicht schon im Text erklärt wurden.Mehrere unterschiedliche Exkursionsvorschläge ermöglichen ausserschulisches Lernen.

Einsatz in den Schulstufen

Primarschulen: Die zur Verfügung gestellten Karten, Bilder, Texte, Links und Diagramme auf regionatur.ch sollen vor allem den Lehrpersonen zur Unterrichtsvorbereitung dienen. Die vorgestellten Aufgaben zeigen exemplarische Umsetzungsmöglichkeiten von regionatur.ch ab dem 4. Schuljahr. Die Schülerinnen und Schüler müssen dabei von der Lehrperson genau angeleitet werden.

Sekundarschulen: «regionatur in der Schule» wurde auf die Schulstufe Sekundar ausgerichtet und ist als Einführung in die Thematik Landschaftswandel unter Verwendung von regionatur.ch gedacht.Speziell der Umgang mit Karten und Bildern, vor allem im zeitlichen Vergleich, soll die ICT-Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler fördern. Die Schülerinnen und Schüler können die Aufgaben unter Anleitung der Lehrperson selbständig bearbeiten.

Mittelschulen: Die Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen können selbständig mit regionatur.ch arbeiten. Sie benötigen keine spezielle Einführung. Sie sollen zudem die externen Verlinkungen und die Literaturangaben für ihre Arbeit verwenden.

Didaktische Anmerkungen zu Exkursionen

Art der Exkursion: Grundsätzlich muss die Lehrperson entscheiden, ob sie aus Zeitgründen eine Art Übersichtsexkursion durchführen will oder ob sie mehr die Tätigkeiten der Schülerinnen und Schüler wie Abzeichnen, Kroki malen, Rollenspiele, Interview einbauen, aus unterschiedlichen Zeiten stammende Karten oder Bilder miteinander vergleichen, ins Zentrum stellen will.

Schulstufen: Die Exkursionen wurden nicht speziell für eine Schulstufe entwickelt. Sie können für alle Schulstufen, nach geeigneter Auswahl und Anpassung der Themen und Standorte, verwendet werden.

Zeitbedarf: Die Exkursionen wurden so konzipiert, dass sie alle in einem Halbtag durchgeführt werden können.

Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Exkursion: Namentlich auf der Sekundar- und Mittelstufe sollen die Karten, Bilder, Texte, Links und Diagramme auf regionatur.ch für die Vorbereitung der Exkursion dienen.

Grundlagen: Die Links verweisen auf inhaltlich zur Exkursion passende Module mit ihren Bildgalerien. Mit ihnen kann die Exkursion vorbereitet werden.

Material zum Mitnehmen auf die Exkursion: Die Lehrperson soll alte Karten und Fotos auf die Exkursion mitnehmen. Es stehen teilweise pdf-Dateien für den Ausdruck zur Verfügung. So kann man z.B. eine alte Karte an alle Schülerinnen und Schüler verteilen. Die Lehrperson kann alternativ die Medien auf einem iPad mitnehmen.

Verlauf: Auf den interaktiven Routenplänen ist der Exkursionsweg abgebildet. Mit einem Mausklick auf eine Nummer erscheint eine Foto. Diese zeigt ungefähr den Standort. Die Nummerierung des Rundgangs entspricht den Nummern in der Rubrik Verlauf. Die aufgeführten Haltepunkte mit möglichen Themen sollen der Lehrperson bei der Vorbereitung eine Auswahl bieten. Diese wird sicher abhängig vom Alter der Schülerinnen und Schüler sein.

HPM

Weiterführende Links