unbekannt, Mittäglicher Stossverkehr bei der Markthalle , Mai 1950, Schwarzweiss-Fotografie, BVB-Fotoarchiv.
© Dieses Bild ist urheberrechtlich geschützt.
Langsamverkehr
Mitte des 20. Jh. hatte das Fahrrad noch eine ganz wichtige Bedeutung. In jener Zeit wurde das Auto für jedemann erschwinglich. Die Motorisierung ermöglichte es der Bevölkerung Wohnen (im Grünen) und Arbeit (in der Stadt) räumich zu trennen. Der Veloverkehr erlebte nach der umweltpolitischen Wende ab Mitte der 1970er-Jahre eine spezielle Entwicklung. Trotz aller politischen und verkehrsplanerischen Bemühungen, das Velofahren im Alltag sicherer und attraktiver zu machen, blieb das Velo in der Schweiz bis heute primär ein Freizeitgerät.