unbekannt, Bohrturm, Geothermiebohrung in Kleinhüningen beim Hafenbecken 2, 22.5.2006, Digitalfotografie, Industrielle Werke Basel, iwb273.
© Dieses Bild ist urheberrechtlich geschützt.
Geothermiebohrung
Mit der Bohrung beim Hafenbecken 2 in Kleinhüningen wollte man Wasser in eine Tiefe von rund 5000 Meter pumpen und den dort entstehenden Wasserdampf nach oben über eine Turbine leiten. Dabei sollte Strom für rund 10 000 Haushalte erzeugt werden. Mit dem vorhandenen heissen Wasser sollten anschliessend über eine Fernheizung etwa 3000 Haushalte mit Wärme versorgt werden. Bis Ende 2006 wurde ein Bohrloch auf 5000 Meter abgetieft. Beim anschliessenden Versuch, Wasser unter hohem Druck in das Bohrloch einzupressen, kam es zu Erdbeben mit einer Magnitude bis 3,4. Die Behörden verfügten darauf die sofortige Einstellung sämtlicher Arbeiten am Bohrloch. Heute ist dieser Bohrturm wieder abgebaut.