Neu auf regionatur – die Schmetterlinge

 
27. September 2017
 
1929 wurde der Gelbringfalter das letzte Mal im Baselbiet dokumentiert, nun ist der Falter im Waldreservat «Chapfflüeli» in Waldenburg, wieder entdeckt worden. Das teilte kürzlich das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain in Sissach mit
 
Schmetterlinge sind die beliebteste Insektengruppe. Sie sind als Folge des Lebensraumverlusts im Bestand bedroht – gesamtschweizerisch und auch im Baselbiet. Das Modul Schmetterlinge greift das Thema  auf, erklärt warum die Schmetterlinge bedroht sind, aber auch wie sie geschützt und gefördert werden können. Dass die dort kurz vorgestellten Massnahmen auch greifen, davon zeugt das Beispiel des Gelbringfalters.
 
Das Modul erläutert jedoch nicht nur das Thema Artenschutz, sondern dokumentiert auch die Rolle des Seidenspinners als Geburtshelfer der Pharamindustrie. Dazu illustrieren Fotos und auch Zeichnungen aus dem 19 Jh. das Leben des Schmetterlings - von der Raupe zum adulten Tier. Auch Lebensräume werden vorgestellt und Unbekanntes dokumentiert.
 
MJ