Jakob Christoph Miville, Blick vom Schloss Birseck ins Birstal, 1807-09, Ölgemälde, Schloss Birseck.
Info zum Bildrecht
Grüne Birsebene
Die Talsohle der Birs war noch bis ins 19. Jh. weitgehend unbebaut. Wälder, Wiesen und Weiden wechselten sich ab. Nur vereinzelt – dort wo Brücken entstanden – errichtete der Mensch Gebäude.