Felix Labhardt, Rothirsch, ohne Jahr, Farbfotografie, Privatarchiv Labhardt, Basel.
Info zum Bildrecht
Rothirsch
Nach seiner vollständigen Ausrottung Ende des 19. Jh. ist der Rothirsch, auch Rotwild genannt, in der Schweiz noch immer in der Ausbreitungsphase. In den Schweizer Alpen gelten die Rothirschbestände heute wieder als weitgehend etabliert. Aktuell besiedelt das Rotwild noch zögerlich auch den Jura und das Mittelland. Dies bedeutet eine Bereicherung der Artenvielfalt und der Jagd durch eine ehemals ausgerottete, einheimische Tierart. Die Bestandesentwicklung wird sehr genau beobachtet und kontrolliert, damit sich auch in unserer Region wieder eine gesunde, dauerhafte Rothirschpopulation gründen kann.