Felix Labhardt, Kleines Nachtpfauenauge, ohne Jahr, Farbfotografie, Privatarchiv Labhardt, Basel.
Info zum Bildrecht
Ein kurzes Leben
Das Nachtpfauenauge (Saturnia pavonia) lebt in offenem Gelände mit Bewuchs von Sträuchern und in lichten Wäldern. Die Falter besitzen keine Mundwerkzeuge und können daher nur wenige Tage leben. Futterpflanzen der Raupen sind unter anderem Schlehe, Apfelbaum, Himbeere, Besenheide und Wiesensalbei. Die Puppen überwintern teilweise mehrmals, bevor der Falter schlüpft.